9. September 2014

Traubenernte

Mein erster Traubenkuchen.
Köstlich schmeckt er.  


Hier das Rezept:

Teig:
80g weiche Butter, 50g Zucker oder Honig, Prise Salz, 1 Ei, 50g Haselnüsse,
1 TL Zitronenschale, 150g weizen-, oder Dinkelmehl.

Belag:
500g Weintrauben (oder mehr, wenn sie klein sind),
1/4 Liter Milch, 3 Blatt Gelatine (ich habe ohne Gelatine die Masarpone angerührt,
klappt auch), 250g Mascarpone (ich habe etwas mehr als 250g genommen), 1/1 TL gem. Vanille, 1 - 2 TL Honig.

Butter, Zucker, Salz verrühren, Ei dazu, weiter rühren,
Nüsse, Zitronenschale, Mehl dazu und zu einem
geschmeidigen Teig verrühren.
Form fetten, 190 Grad vorheizen, Ober- und Unterhitze, ca 15 - 20 Minuten.

Teig in Form geben, mit den Fingern einen Rand hoch ziehen.
Und ab in den Backofen.

In der Zeit die Mascarpone mit der Milch und dem Honig verrühren.
Wer möchte kann mit der Gelatine arbeiten, ihr wisst ja wie es geht:o)
Nach belieben süssen.
Die Creme auf den ausgekühlten Boden streichen, die Trauben eng anrichten.
Wer es mag, kann den Kuchen mit Mandelblättchen bestreuen!

Und jetzt.....
wird probiert!

Kommentare:

  1. ahhhhhhh i bin de erste,,,, ellerbetsch,,,,
    der schaut ober lecker aus,,,,
    viel erfolg mit den BLOG,,,
    wird die glei bei mir verlinken
    busssale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach die liebe Birgit:o) Da freue ich mich super doll. Vielen Dank für deinen Besuch und nett, wie immer, fürs verlinken. Busserle;o)

      Löschen
  2. Hurra, Birgit,
    ich bin die 2. hab das tolle Rezept auch schon ausgedruckt und wenn du am Donnerstag kommst, kriegst eine Kostprobe.
    Das Rezept liest sich super gut und ich hoffe es schmeckt auch so. Danke Marion
    lg. Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate, vielen Dank für deinen Besuch. Am Donnerstag gibts Traubenkuchen, ja dann berichte doch mal wie er geschmeckt hat. Viele Grüsse von mir

      Löschen